Mit Joëlle sind wir schon seit den frühen Soul Zen Tagen in engem Austausch: Egal ob es darum ging den Namen zu testen oder Ideen zu brainstormen, Joëlle war uns immer eine große Hilfe. Nun hat sie ihr eigenes Buch herausgebracht, welches uns direkt begeistert hat und deshalb möchten wir euch "Those Happy Moments" natürlich auch nicht vorenthalten.  Und da wir viele Anfragen nach literarischer Inspiration bekommen, werden wir ab nun immer mal wieder spannende Bücher raussuchen und vorstellen. 

Liebe Joëlle, bitte stelle dich kurz vor und erzähle und ein wenig von deinem Werdegang.

Mein Werdegang ist sehr facettenreich: Ich bin Schweiz-Amerikanerin und war in der
Vergangenheit für eine Anzahl von großen internationalen Unternehmen in verschiedenen Rollen
tätig. Zusätzlich habe ich einen MBA gemacht. Seit 2016 bin ich nun auch noch eine zertifizierte
Yoga Lehrerin. Ich habe schon die ganze Welt bereist und in sechs verschiedenen Ländern
gelebt. Zur Zeit bin ich in Deutschland zuhause.

Du hast grade dein erstes Buch THOSE HAPPY MOMENTS veröffentlicht. Was war die
Inspiration dahinter?


Es war ein einziger Gedanke: ich wollte einfach glücklicher sein. Ich war nicht deprimiert oder niedergeschlagen, aber ich hatte gewiss das Gefühl, dass ich mein Leben noch nicht voll und ganz ausgeschöpft hatte. Am 1. Januar 2016 began ich meinen Blog: ThoseHappyMoments.com. Ein Jahr lang schrieb ich
jeden Tag über Ereignisse in meinem Leben, die mich fröhlich oder glücklich machten. Manchmal waren es aber auch einfach nur Begebenheiten, die mich zum Lächeln oder Lachen
brachten. Wichtig war, dass die Geschehnisse mir halfen, den Tag in positiver Erinnerung zu behalten. Und es funktionierte: nach und nach merkte ich, dass sich meine Lebenseinstellung in
der Tat änderte; ich wurde eine glücklichere Person.
Da ich nach meinem Experiment immer noch eine glücklichere Person war, wollte ich meine Erfahrungen, Gedanken und Einsichten gerne zusammentragen und an andere weitergeben. So
entstand die Idee für mein THOSE HAPPY MOMENTS Buch in 2017.

Für wen hast du das Buch geschrieben?


Eigentlich ist das Buch für jedermann. Aber ich habe es besonders für die jenigen geschrieben,
die – wie ich - einfach nur ein bisschen glücklicher im Leben sein wollen. Das Buch soll ihnen
dabei helfen, glückliche Momente zu finden, zu bemerken und aktiv zu kreieren. Wenn man
erstmal anfängt zu schauen, dann bemerkt man, dass diese Moment überall um uns herum
existieren. Ich denke, dass ich selbst ein gutes Beispiel dafür bin, welchen Unterschied dies im
Leben machen kann.

Was hoffst du, nehmen Leute aus der Lektüre mit?


Während meines Jahresexperiments bin ich auf 10 verschiedene Themenbereiche gestoßen. Mein
Buch ist danach organisiert. Zum Beispiel geht es auf die folgenden Fragen ein: Wie gehe ich
mit ärgerlichen Rückschlägen um? Wie gestalte ich fröhliche Gewohnheiten? Oder, wie kann ich
Freude an zufälligen Geschehnissen haben? Jedes Kapitel enthält Tipps und praktische Beispiele.

Ich habe die Hoffnung, dass jeder Leser seine eigenen freudvollen Momente im Leben bald
besser wahrnehmen wird und zu schätzen weiß.

Was kannst du uns konkret an die Hand geben, um unsere eigenen "Happy Moments" zu
finden?

Bei der Happy Moments Idee geht es vor allem um die Dinge, die uns zum Lachen oder Lächeln
bringen. Selbst an einem schlechten Tag sollten wir uns doch eigentlich an die schönen Momente
erinnern. Es ist wichtig diese wahrzunehmen. Schreibe sie auf ein Blatt Papier! Sprich sie laut
aus! Oder wiederhole sie in Deinem Kopf wie ein magische Formel! Diese Erfahrungen und
kleinen Momente können uns täglich im Leben begleiten und positiv beeinflussen. Denke
einfach kurz drüber nach: Was hat DICH heute zum Lächeln gebracht?

Was ist nun dein nächstes Projekt?


Es steht jetzt in der Tat einiges bei mir an. Ich habe mich gerade von meinem letzten Corporate Job verabschiedet und fokussiere mich nun zunächst einmal darauf mein Buch in die große weite Welt zu tragen. Zusätzlich plane ich im Moment meinen ersten Roman.

Ich bin sehr begeistert zur Zeit in Deutschland zu leben, auch weil ich nun endlich mein Deutsch verbessern kann. Da ich hauptsächlich im französischsprachigen Teil der Schweiz aufgewachsen bin, habe ich die deutsche Sprache leider nie fließend beherrscht. Wünscht mir viel Erfolg!

Möchtest du mehr Buchvorschläge von uns haben? Unsere Lieblingsbücher zum Thema Achtsamkeit, Tarotkarten und mehr findest du hier.